NLB SM Final

Bronzemedaille NLB

Mosnang, 25. Mai 2019

NLB 2019

Nachdem Sämi Niklaus krankheitsbedingt für den NLB Final forfait erklären musste, spielte Stammtorhüter Patrick Luder mit Ersatzmann Andreas Zaugg. Die Oftringer wussten, dass die favorisierten Teams gut eingespielt sind und konzentrierten sich daher auf die Stärken in der Defensive und auf viel Ballbesitz. Dies gelang schlussendlich sehr gut, mussten in den vier Spielen nur acht Gegentreffer hingenommen werden. Die Oftringer starteten ohne Bonuspunkte, was letztendlich entscheidend war im Rennen um den Schweizermeistertitel.

Im ersten Spiel wartete mit Altdorf eine Mannschaft, die in den letzten Jahren immer knapp den Aufstieg verpasste. Dementsprechend nervös starteten sie in die Partie. Luder/Zaugg vermochten aber davon nicht zu profitieren und so waren es die Urner, die zur Halbzeit 1:0 führten. In der zweiten Halbzeit drehten die Oftringer dank einem Eckballtreffer und einem Lobball die Partie. Am Schluss schafften die Altdorfer noch einmal den gerechten Ausgleichstreffer zum 2:2 Endstand. In der zweiten Partie wartete mit Winterthur der letztjährige Bronzemedaille Gewinner auf Luder/Zaugg. Auch diese Partie war von defensiver Spielweise geprägt. Das Spiel endete nach einem Freistosstreffer durch Patrick Luder und einem herrlichen Schuss des Winterthurer Feldspielers 1:1 unentschieden.
Mit der Leistung in den zwei ersten Partien waren die Oftringer sehr zufrieden, "aber um noch Medaillenchancen zu haben, müssen die zwei folgenden Partien gewonnen werden", reüssierte Coach Daniel Hunziker. Gegen Mosnang 3 schafften die Oftringer dann auch einen knappen 3:2 Sieg. Im vierten Spiel ging es dann gegen Mosnang 1 um einen Podestplatz. Ein hartumkämpfte Partie bis kurz vor Schluss, als Zaugg zwei Treffer ins leere Gehäuse der Mosnanger versenken konnte. Da Winterthur sein letztes Spiel gegen Mosnang 3 mit drei Toren Differenz gewann, klassierten sich die Zürcher punktegleich auf dem zweiten Rang vor Oftringen.

Schweizermeister 2019 und Aufsteiger in die NLA ist hochverdient das Team aus Altdorf mit den Spielern Beda Planzer und Fabian Hauri. Die Oftringer holten zusammen mit Altdorf zwar am meisten Punkte, aber aufgrund der Bonuspunkte aus der Qualifikation reichte es schlussendlich "nur" für den Gewinn der Bronzemedaille. Patrick Luder und Andreas Zaugg freuten sich über die gewonnene Medaille und der Tatsache, dass die gute Defensivarbeit zum Erfolg geführt hat.

Patrick Luder wird nächste Saison zusammen mit Michael Merz in der NLB die Meisterschaft bestreiten. Das Abschiedsturnier für Sämi Niklaus wird im September, anlässlich des GP Oftringen am 21.09.2019 stattfinden.

Resultate

Tabelle