Cupfinal 2016

Rang 6 im Cupfinal

Mosnang, 27. Februar 2016

Am Cupfinal in Mosnang trafen Rafael Stadelmann und Andreas Zaugg in der Vorrunde auf Altdorf 1, Pfungen und Mosnang NLB. Während letztere kein Problem darstellen durften, musste entweder gegen Altdorf, die Dominatoren der Meisterschaft, oder gegen Pfungen, die «Angstgegner» der Oftringer, ein Sieg erzielt werden, wenn sie sich für die Finalspiele qualifizieren wollten.

Bereits im ersten Spiel trafen Stadelmann/Zaugg auf Pfungen. Obwohl Oftringen mehr Ballbesitz hatte, zog Pfungen bis auf 0:4 davon bis Rafael Stadelmann den ersten Oftringer Treffer verbuchen konnte. Zu viele kleine Fehler verunmöglichten gute Abschlusschancen und Oftringen verlor dieses Spiel mit 2:5. Ganz anders der Auftakt zum zweiten Spiel gegen Mosnang NLB. Anspiel, Pass, Schuss und Oftringen lag 1:0 in Führung. Problemlos konnten Stadelmann/Zaugg die Führung bis zur Pause auf 3:0 ausbauen. In der zweiten Hälfte ging es ähnlich rasch zur Sache. Mit einem schön herausgespielten Doppelpasstor erhöhte Andi Zaugg das Skore auf 4:0. Schliesslich gewann Oftringen die Partie diskussionslos mit 6:0. Das Pfungen-Spiel war im Kopf abgehakt und so gingen Stadelmann/Zaugg gegen Altdorf voll motiviert zur Sache, den Einzug in die Finalspiele doch noch zu erreichen. Die erste Halbzeit war hart umkämpft, kein Team konnte sich in Führung schiessen. Nach einer Minute in der zweiten Halbzeit konnte Altdorf dann einen Freistoss direkt verwerten und in Führung gehen. Doch Oftringen machte weiter Druck und strapazierte das Altdorfer Glück. Der Torhüter konnte einen Ball nur knapp zum Eckball ablenken und 1½ Minute vor Schluss traf Oftringen nur die Latte. 1 Minute vor Schluss hielt Stadelmann einen satten Schuss der Altdorfer, stürzte dabei aber mit dem Ball vom Rad. Den folgenden Penalty konnte Altdorf zum zweiten Treffer verwerten. Neun Sekunden vor Ende kassierte Oftringen dann noch den Abschlusstreffer zum 0:3. Auch im Spiel um Rang 5/6 geriet Oftringen in Rückstand, nachdem Rafael Stadelmann einen Schuss abgewehrt hatte, der Ball aber ins eigene Tor fallen liess. Bis zur Pause lag Oftringen dann 2:5 in Rückstand. Nach der Pause kam Oftringen noch zweimal bis auf ein Tor heran, doch zum Schluss verloren sie klar mit 5:8.

Das Spiel um den Cupsieg zwischen Winterthur und Altdorf war voller Spannung und Emotionen von der ersten Sekunde an. In einer hochstehenden Partie schenkten sich die beiden Teams nichts. Nach einem unentschiedenen Spielstand nach Ablauf der regulären Spielzeit, entschied die Verlängerung über den Cupsieger. In dieser Verlängerung konnte Winterthur kurz vor Schluss mit einem Tretlagertor die Partie entscheiden.

Fotos vom Anlass gibt's im Fotoalbum

Resultate + Rangliste