NLA SM 2. Qualirunde

Erfolgreicher Start für Stadelmann/Zaugg in die zwölfte gemeinsame NLA Saison

Möhlin, 6. Februar 2016

Die Vorzeichen für eine gute erste SM Runde waren eher schlecht. Trotz weiterhin dick angeschwollenem Finger von Torhüter Rafael Stadelmann, welchen er sich bei einer Abwehr letzte Woche im Cup Halbfinal zugezogen hat, schlug er sich auch noch mit einem Magendarm Virus herum. Trotzdem kämpfte Rafael bis zum Schluss durch und es resultierten vier Siege aus vier Spielen.

Nach einem eher knappen 5:1 Sieg gegen Aufsteiger Liestal, gewannen Stadelmann/Zaugg, trotz schlechter Chancenauswertung, auch die zweite Partie gegen Mosnang2 klar mit 6:0 Toren. Im dritten Spiel wartete mit Altdorf2 der erste Härtetest auf die Oftringer. Bis zur Halbzeit führten Stadelmann/Zaugg mit 3:2 Toren, in der zweiten Hälfte konnten sie diese knappe Führung verteidigen. Im letzten Spiel trafen sie auf das Heimteam aus Möhlin. Als die Oftringer in der zweiten Hälfte den verdienten Führungstreffer erzielten, liessen langsam die Kräfte nach und kapitale Fehler wurden von den Möhlinern ausgenutzt. Kurz vor Schluss stand es denn auch 2:3 gegen Oftringen. Doch die Möhliner griffen munter weiter an, statt den Ball an der Seitenlinie zu halten. So konnte Andi Zaugg einen schlecht gespielten Pass abfangen und wenige Sekunden vor Schluss alleine aufs gegnerische Tor losziehen, um wenigstens den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch er wurde von Renato Bianco mit einem bösen Notbremsfoul gestoppt. Weil Renato bereits in der ersten Halbzeit eine gelbe Karte wegen Reklamieren erhalten hatte, führte die gelbe Karte fürs Foul zu gelb/rot und einem etwas glücklichen 5:0 forfait Sieg für Oftringen.

Damit übernehmen Stadelmann/Zaugg die Tabellenführung punktgleich mit Altdorf1. Am 20. Februar folgt die nächste Meisterschaftsrunde in Winterthur. Dabei treffen die Oftringer auf sämtliche Finalteilnehmer der Meisterschaft 2015. Dies wird eine Woche vor dem Cupfinal am 27. Februar in Mosnang ein richtiger Härtetest.

Resultate

Tabelle