Ahorncup 2015

Radball Plauschturnier

Samstag, 14. November 2015

Nach dem Sponsoren- und Supporter-Abend am Freitag, 13. November 2015, an dem der Veloclub Oftringen seinen treuen Unterstützern und Helfern ein Nachtessen offeriert hat, fand am Samstag das traditionelle Ahorncup Plauschturnier statt. 37 Mannschaften hatten sich für diesen Anlass angemeldet. Neben vier Mannschaften in der Kategorie Ehemalige sassen die restlichen Mannschaften teilweise zum ersten Mal auf einem Radball-Velo. Mit den Tücken des Starrlaufs und der Geometrie der Velos hatten die meisten Teams stark zu kämpfen und sorgten dadurch auch unfreiwillig für viel Gelächter.

Eingeteilt in sieben Gruppen spielten die Teams zuerst eine Qualifikationsrunde. Nach diesen vier Spielen waren einige schon froh, hatten sie sich nicht für eine weitere Runde qualifiziert. Die fünf Minuten Spielzeit forderten nämlich einiges an Kraft und Kondition und die Bewunderung für die „richtigen“ Spieler für ihre Beherrschung des Velos wuchs von Match zu Match. Wenn der Ball in der Mitte des Spielfelds lag und vier Spieler nacheinander knapp daran vorbei fuhren, wurde klar, dass die ganze Koordination mit Fahren und Ball spielen nicht innert eines Nachmittags zu lernen war. Als Motivationsspritze gab es jeweils nach 20 erzielten Treffern eine Runde "Shots" für alle, die dann gerade am Spielen waren.

In der Zwischenrunde hatten die Qualifikanten noch je zwei Spiele zu bestreiten. Dies hatten nicht alle gemerkt und so gab es einige Teams, die nach der ersten Niederlage bereits unter die Dusche gestanden sind. So kam es, dass sie zu ihrem zweiten Spiel halt völlig unerwartet aufgerufen wurden und dieses in Strassenkleidern absolvieren mussten. In den Finalrunden haben sich die besten Teams durchgesetzt und durften den Tagessieg feiern. Dies wurde in der Festwirtschaft/Bar dann auch noch bis lange nach Spielschluss getan.

Bemerkenswert war, dass die Fairness gross geschrieben wurde trotz der ungewohnten Sportart und teilweise gefährlich anmutenden Szenen und Stürzen keine nennenswerten Verletzungen verarztet werden mussten. Blasen an den Händen und Muskelkater werden in den nächsten Tagen von alleine wieder heilen.

Zum Fotoalbum

Rangliste Kategorie Plausch

1. Susi & Strolch (Giovanni Preite / Roger Vogel)
2. Greyhounds (Stefan Klaus / René Lüscher)
3. Happy Sisters (Jessica Fröhlicher / Vanessa Fröhlicher)




Rangliste Kategorie Ehemalige

1. Iseblüemli (Matthias Eggen / Roger Schmid)
2. Bratwurst Diskriminierung (Adrian Ruf / Jan Labhard)
3. Jan + Jindrich (Marcel Haller / Franz Hürzeler)

Rangliste Kategorie Fanki-Cup

1. Les vieux clous (Patrick Gessler / Claude Wäber)
2. Garacarr (Urs Fankhauser / Ueli Erismann)
3. RUETI (Etienne Müller / Rudolf Ammeter)