Aargauer Meisterschaft

 

Aargauer Meisterschaften Radball

14. - 16. August 2015, Oftringen

In der Turnhalle Sonnmatt in Oftringen wurden die Finals der Aargauer Meisterschaft 2015 ausgetragen. Der Veloclub Oftringen kann stolz auf dieses Wochenende zurückblicken, sind die Oftringer Mannschaften doch in vier von acht Kategorien Aargauer Meister geworden.

In ihrer ersten Saison haben Philipp Waetzold und Bermal Coban in der Kategorie Schüler B gleich ihren ersten Pokal erkämpft. Sie liessen den anderen Mannschaften keine Chance und haben problemlos alle Spiele mit einem Schluss-Torverhältnis von 22:2 gewonnen.

Auch die Juniorenmannschaft mit Gian Schmid und Efraim Flury konnte sich gegen alle gegnerischen Mannschaften durchsetzen und den Aargauer Meistertitel für sich beanspruchen.

Im 2. Liga Turnier haben sich vier altgediente Oftringer wieder aufs Rad gesetzt. Nach der kurzfristigen Absage von zwei Mannschaften sind Markus Suter und Marcel Schaller, sowie Daniel Hunziker und Adrian Ruf eingesprungen, damit das Turnier wie geplant mit fünf Mannschaften durchgeführt werden konnte. „Hunzi“, der Coach der NLA-Mannschaft hat gezeigt, dass er als Torwart seit seiner Aktivkarriere noch nichts verlernt hat und trotz kurzfristigem Aufgebot und wenig Schlaf noch hervorragende Reaktionen hat. Nach einem Unentschieden im Auftaktspiel gegen die andere Oftringer Mannschaft haben sie alle weiteren Partien knapp aber verdient für sich entscheiden können und durften für ihren Einsatz verdientermassen die Goldmedaille entgegen nehmen. Das Team Suter/Schaller hat etwas weniger Erfahrung aufzuweisen und musste sich gegen die Routiniers aus Schöftland und Seon/Niederlenz geschlagen geben. Sie klassierten sich auf dem vierten Schlussrang.

Die 1. Liga Kategorie hat ein Turnier zusammen mit den beiden Aargauer NLA-Mannschaften gespielt, wobei für die Meisterschaft nur die reinen 1. Liga Spiele gewertet wurden. So ist der Sieg von Patrick Luder und Marc Advincula gegen die NLA-Mannschaft aus Möhlin zwar ein hervorragender Erfolg, aber in der Schlussabrechnung wurde dieser nicht mitgezählt. Die beiden klassierten sich auf dem dritten Rang.

Das Fanionteam des VC Oftringen, Rafael Stadelmann und Andreas Zaugg, hat auf kantonalem Niveau keine Gegner. Die beiden nutzten das Turnier denn auch hauptsächlich um wieder Spielpraxis nach den Sommerferien zu gewinnen. Fünf ungefährdete Siege, darunter ein 9:1 Erfolg gegen die NLA Mannschaft aus Möhlin, bescherten ihnen einen weiteren Meistertitel.

Zum Fotoalbum

Ranglisten

Schüler B

1. Oftringen (Philipp Waetzold / Bermal Coban)
2. Möhlin 3
3. Bremgarten 2
4. Bremgarten 1
5. Schöftland

 

Schüler A

1. Schöftland
2. Möhlin 1
3. Möhlin 2
4. Seon-Niederlenz

 

Jugend

1. Bremgarten
2. Seon-Niederlenz 1
3. Schöftland 1
4. Seon-Niederlenz 2
5. Möhlin 2

 

Junioren

1. Oftringen (Gian Schmid / Efraim Flury)
2. Möhlin 2
3. Möhlin 1
4. Bremgarten

 

3. Liga

1. Möhlin
2. Schöftland
3. Oftringen (Martin Röthlisberger / Jeremia Flury)
4. Seon-Niederlenz
5. Bremgarten

 

2. Liga

1. Oftringen 2 (Daniel Hunziker / Adrian Ruf)
2. Schöftland
3. Seon-Niederlenz 1
4. Oftringen 1 (Markus Suter / Marcel Schaller)
5. Möhlin 2

 

1. Liga

1. Möhlin 3
2. Schöftland
3. Oftringen (Patrick Luder / Marc Advincula)
4. Möhlin 2

 

NLA

1. Oftringen (Rafael Stadelmann / Andreas Zaugg)
2. Möhlin