Europameisterschaft

Europameisterschaft Elite - 5.Rang

Hardt (GER), 9. Mai 2015

Rang 5 an der Europameisterschaft im deutschen Hardt. Vor einer tollen Kulisse schafften wir den Sprung in die Finalspiele der besten vier Teams nicht. Wir starten gut und bezwangen Tschechien 2 klar mit 5:2 Toren. Danach folgte schon ein für uns vorentscheidendes Spiel gegen Deutschland. Nachdem bis Mitte der 2. Halbzeit das Spiel 0:0 unentschieden stand, gingen die Deutschen nach einem Eckball, den wir ausführten, glücklich in Führung. Leider prallte der Ball so blöd am gegnerischen Torwart ab, dass sie den 1:0 Führungstreffer in unser leeres Tor erzielten. Danach riskierten wir alles und bekamen noch zwei Kontertore. Im dritten Spiel gegen den Weltmeister aus Österreich mussten wir gewinnen, wussten, dass dies aber nicht ganz so einfach wird. Trotz allem Respekt vor dem Gegner konnten wir das Spiel bis zwei Minuten vor Schluss unentschieden gestalten. Erst nach dem 4:3 Führungstreffer aus Sicht des Gegners konnten wir nicht mehr reagieren und probierten nochmals alles. In letzter Sekunde konnten die Weltmeister noch zum 5:3 Endstand in unser leeres Tor einschieben. Im vierten Spiel gegen die Franzosen wollten wir noch einen Sieg einfahren. Aber nach einem miserablen Spiel mussten wir uns 4:5 geschlagen geben.

Trotz dieser Niederlage wurden wir Gruppendritter und spielten am Schluss gegen Tschechien 1 um den fünften Schlussrang. Dank drei Eckballtreffern und einem herausgespielten Tor konnten wir die Tschechen mit 4:3 bezwingen. Eigentlich haben wir gut gespielt und waren einer Überraschung näher als es am Schluss aussah.

Ein Dank an allen die uns in Hardt unterstützten und von zuhause aus die Daumen drückten.

Resultate Oftringen

Gruppenspiele
Oftringen    - Tschechien 2 5 : 2
Oftringen - Deutschland 1    0 : 3
Oftringen - Österreich 1 3 : 5
Oftringen - Frankreich 4 : 5
Rangspiel 5/6
Oftringen - Tschechien 1    4 : 3

Rangliste

Rang Mannschaft Spieler
1. Österreich 1 Patrick Schnetzer Markus Bröll
2. Deutschland 1 Jens Krichbaum Roman Müller
3. Österreich 2 Simon König Florian Fischer
4. Schweiz 1 Roman Schneider Dominik Planzer
5. Schweiz 2 Rafael Stadelmann Andreas Zaugg
6. Tschechien 1 Jiri Hrdlicka Pavel Loskot
7. Belgien Christoph Baudu Peter Martens
8. Tschechien 2 David Richtr Jan Stibor
9. Frankreich Benjamin Meyer Quentin Seyfried
10. Deutschland 2 Florian Müller Mathias Müller