NLA SM 5. Qualifikationsrunde

Ein Stängeli zum Auftakt

Oftringen, 21. März 2015

In der fünften Qualifikationsrunde waren die drei Erstplatzierten der letzten SM spielfrei. Für den VC Oftringen ging es darum, den Anschluss zu den beiden Tabellenführern Altdorf und Winterthur nicht zu verlieren und sich die weiteren Verfolger vom Hals zu halten. Das erste Spiel gegen Mosnang II begann dazu vielversprechend. Die Oftringer waren jederzeit überlegen, trotzdem dauert es zwei Minuten bis mit einem Eckballtreffer der Torreigen eröffnet wurde. Doch danach war der Bann gebrochen und beim 5:1 Pausenstand der weitere Verlauf nur noch Formsache. In der zweiten Hälfte spielten Andi Zaugg und Rafael Stadelmann die Gegner mit ihren schnellen Doppelpasskombinationen fast schwindlig und siegten am Schluss überlegen mit 10:1.

In der zweiten Partie trat Pfungen mit Peter Kern (53) als Ersatz für den verletzten Torhüter an. Sie spielten sehr aggressiv, foulten die Oftringer immer wieder und kritisierten lautstark die Entscheide des Schiedsrichters. Doch die Oftringer liessen sich nicht provozieren und warteten ihre Chancen ab. Schliesslich gewannen sie auch diese Partie ungefährdet mit 3:0.

Altdorf II in der dritten Partie war der direkte Verfolger in der Tabelle. Die jungen Urner spielen gut auf, wenn sie gefordert werden. Sie bekunden mehr Mühe, wenn sie das Spiel aufziehen müssen. Deshalb war die Partie gegen Oftringen auch tempo- und ereignisreich. In der ersten Halbzeit konnte Rafael Sadelmann eine super Kombination mit einem herrlichen Treffer unter die Latte abschliessen, zur Pause stand es 2:1 für Oftringen. In der zweiten Hälfte konnte Oftringen zuerst die Führung auf 3:1 ausbauen, nach einer langen druckvollen Phase mussten sie aber einen Konter-Anschlusstreffer und kurz darauf sogar den Ausgleich zum 3:3 einstecken. In der Folge gelang ausser mehreren Schüssen aufs Gehäuse kein Tor mehr und die Teams trennten sich unentschieden.

Der Küngoldinger Sämi Niklaus spielt für Männedorf und erzielte gegen seine Oftringer Kollegen zuerst den Führungstreffer. Doch nach zwei kurz aufeinanderfolgenden Eckball-Toren wendeten Stadelmann/Zaugg das Blatt, lagen zur Pause 3:1 vorne und erzielten in der zweiten Spielhälfte zwei weitere Tore zum 5:1 Schlussstand.

Das Aargauer Derby im fünften Spiel gegen Möhlin war eigentlich kein richtiges Derby. Zwar ging Möhlin zweimal in Führung, aber zur Pause stand es bereits 4:2 für Oftringen. In der zweiten Halbzeit packten Stadelmann/Zaugg dann noch einmal ihre besten Kabinettstückchen aus und bauten die Führung mit wunderschönen weiteren Treffern bis zum 8:2 Schlussstand aus.

„Erfreulich ist, wie viele Tore wir aus Eckbällen erzielen konnten“, meinte Rafael Stadelmann nach dem Turnier. Sein Feldspieler Andreas Zaugg ergänzte dazu: „Wir haben heute 7 von 29 Toren mit Eckbällen erzielt, es zahlt sich aus, dass wir diese Standardsituationen immer und immer wieder trainieren.“

Resultate

Oftringen    - Mosnang 2 10 : 1
Pfungen - Altdorf 2 2 : 3
Möhlin - Männedorf 2 : 3
Pfungen - Oftringen    0 : 3
Möhlin - Mosnang 2 8 : 3
Oftringen - Altdorf 2 3 : 3
Pfungen - Männedorf 4 : 4
Möhlin - Altdorf 2 2 : 3
Oftringen - Männedorf 5 : 1
Pfungen - Mosnang 2 7 : 0
Oftringen - Möhlin 8 : 2
Altdorf 2 - Männedorf 5 : 4

Tabelle2

Rang Mannschaft Spieler Spiele
Punkte
Tore
1. Altdorf 1 Roman Schneider Dominik Planzer 12 33 +56
2. Oftringen Rafael Stadelmann Andreas Zaugg 13 32 +40
3. Winterthur Marcel Waldispühl Peter Jiricek 12 30 +42
4. Altdorf 2 Claudio Zotter Simon Marty 16 30 +9
5. Pfungen Peter Kern Benjamin Waibel 12 17 +11
6. Mosnang 1 Rafael Wohlgensinger Lukas Schönenberger 11 15 -7
7. Mosnang 2 Ralf Breitenmoser Joel Schnellmann 16 9 -59
8. Männedorf Thomas Schneider Sämi Niklaus 16 7 -47
9. Möhlin Colin Hirter Stefan Lützelschwab 12 3 -45