NLA SM18 6. Qualirunde

Trotz starker Leistung keine Punkte

Möhlin, 7. April 2018

Die Oftringer hatten sich zum Ziel gesetzt, mit einer guten defensiven Leistung möglichst wenig Tore gegen die Topteams zu erhalten und sahen die grössten Chancen um Punkte zu gewinnen im Spiel gegen Altdorf 2.

In der ersten Partie gegen Pfungen starteten die Oftringer zu verhalten und lagen bis zur Halbzeit mit drei Toren zurück. In der zweiten Halbzeit steigerte sich der Feldspieler Sämi Niklaus in der Störarbeit im Aufbau der Zürcher markant. Dadurch schlichen sich beim Gegner Fehler ein. Die Oftringer nutzen diese und verkürzten bis zum 3:4. Kurz vor Schluss sicherten sich die Pfungener mit einem Eckballtreffer den 5:3 Sieg. Im zweiten Spiel gegen Altdorf 2 mussten die Oftringer bis zur Halbzeit einen 0:1 Rückstand in Kauf nehmen. Nach einem direkt verwandelten Eckballtreffer durch Patrick Luder und einem satten Schuss von Sämi Niklaus führten die Oftringer in der Halbzeit mit 2:1 Toren. In der zweiten Halbzeit sah es bis kurz vor Schluss nach einem Oftringer Sieg aus. Doch zuerst verpassten die Oftringer das 3:1 um Haaresbreite, danach verschuldeten sie im eigenen Spielaufbau zwei Penaltys, welche die Altdorfer zum 3:2 Sieg nutzten. Nach einer kurzen Pause wartete mit Altdorf 1 mit den beiden ehemaligen Weltmeistern Paul Looser und Roman Schneider ein weiterer Hochkaräter auf die Oftringer. Das Spiel startete für Luder/Niklaus gut, mit einer aufopfernden Leistung konnten sie mit einem 2:2 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit vielen 4 Eckballtreffer. Drei davon gingen aufs Konto der Urner. Die Oftringer verloren das Spiel am Schluss mit 3:7 Toren.

"Die Leistung der Oftringer war wirklich gut, aber schon wie im am letzten Spieltag, wurden Punkte kurz vor Spielende durch individuelle Fehler verschenkt", reüssierte der Betreuer Andreas Zaugg. Auch der mitgereiste Anhang sah eine klare Steigerung im Spiel der Oftringer. Durch die eher knappen Resultate wurde das Torverhältnis nicht zu fest belastet. Noch stehen für alle NLA Teams zwei Spieltage aus und am Schluss kann es um den Abstieg aufs Torverhältnis ankommen. Die nächste NLA Runde findet am 21. April in Pfungen statt, mit Schöftland, aber ohne Oftringen. Sämi Niklaus und Patrick Luder steigen am 5. Mai in Liestal wieder ins Spielgeschehen ein. In der Tabelle führen nach sechs von neun Spieltagen die Zürcher aus Pfungen, vor Altdorf 1, Mosnang und dem zweiten Urner Team aus Altdorf. Die Aargauer Teams liegen mit Möhlin (16 Pkt.) auf dem 5. Rang, direkt vor Schöftland (13 Pkt.) und dem punktegleichen Frauenfeld. Die Oftringer mit 7 Punkten liegen weiterhin auf dem 9. Rang und haben auf einen Nichtabstiegsplatz vier Punkte Rückstand.